Pressekonferenz zum Thema Dolmetscherausbildung in Tirol

Am 19. Juli 2017 gab es an der fhg (Fachhochschule für Gesundheit) in Innsbruck eine Pressekonferenz des TLVG.
Es soll ein BA-Studiengang „Gebärdensprachdolmetschen“ in Innsbruck ins Leben gerufen werden.
Bereits vor zwei Jahren bildete sich ein Entwicklungsteam, um den Studiengang „GS-Dolmetschen“ zu entwickeln.
Der Bedarf an qualifiziert ausgebildeten ÖGS-DolmetscherInnen ist in Tirol sehr hoch. Es leben hier ca. 700 Gehörlose, für sie gibt es nur 10 DolmetscherInnen.
Um den Gehörlosen ein Leben ohne Kommunikationsbarrieren zu ermöglichen, braucht es mehr DolmetscherInnen in Tirol!
Der TLVG wünscht sich deshalb eine Ausbildung an der fhg, wo qualifizierte DolmetscherInnen praxisnah ausgebildet werden sollen!
Sollte es eine Zusage der Finanzierung vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft oder von der Tiroler Landesregierung geben, dann könnte die Ausbildung jederzeit starten!

Siehe auch Bericht unter tirol.orf.at » "Gehörlose brauchen mehr Dolmetscher"

Siehe auch Bericht unter www.tt.com » "Mangel an Gebärdendolmetschern"

Zum Fotoalbum »